Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Apr
29

China im goldenen Glanz

China im goldenen Glanz

Die chinesische Goldnachfrage in 2013 war außergewöhnlich hoch. Steigende Realeinkommen, eine rasch wachsende Mittelschicht und die rasante Urbanisierung sind für diese Entwicklung verantwortlich. Gute Aussichten also für Goldgesellschaften.

Schmuck bildet das Fundament der Goldnachfrage in China. Im Jahr 2013 gingen 669 Tonnen Gold, also 60 Prozent in die Schmuckindustrie. China ist laut Forbes mit 428 Tonnen Gold in 2013 weltgrößter Goldproduzent. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 2.982 Tonnen weltweit gefördert. Wie Russland, so exportiert China kein Gold, die Produktion bleibt im eigenen Land. Und zusätzlich importiert das Reich der Mitte in großem Stil eigentlich nur über Hong Kong. 2009 erklärte die chinesische Zentralbank noch 1.054 Tonnen Gold zu besitzen, seitdem herrscht Schweigen.

In 2013 saugte China gemäß der China Gold Association 1.176 Tonnen Gold auf, damit um 41 Prozent mehr als im Vorjahr. Nimmt man die heimische Produktion hinzu und die Importe Indiens in 2013, so konsumierten beide Länder zusammen 2.582 Tonnen Gold und haben damit mehr als 86 Prozent der globalen Produktion in 2013 angesammelt. Laut einer brandneuen Studie des World Gold Coucil werde Chinas Goldnachfrage in den folgenden vier Jahren um ein Viertel auf mindestens 1.350 Tonnen ansteigen.

Nicht nur China und Indien haben ihre Goldbestände massiv erhöht. Auch Thailand, Saudi-Arabien oder etwa Indonesien haben aufgestockt. Wie viel Gold hat die FED als US-Währungshüterin wirklich? Ihre Goldreserven sind nicht eindeutig überprüfbar. Zwar veröffentlichte die FED, dass sie 8.133 Tonnen Gold hat, ob als Eigentümer oder nur Besitzer ist nicht klar. Ist China vielleicht schon der größte Goldeigentümer oder -besitzer auf der Erde? So entsteht langsam in den Expertenköpfen die Frage, ob ein zunehmender Mangel an physischem Gold entsteht.

Chinas Gier nach Gold sollte sich also erwartungsgemäß infolge des gesellschaftlichen Wandlungsprozesses (wachsende Mittelschicht usw.) und der traditionellen Liebe zum Gold weiter fortsetzen. Diese Entwicklung sollte sich positiv für den Goldpreis auswirken.

Profiteure dürften ebenso gut aufgestellte Goldproduzenten und -explorer sein. Die kanadische Inca One (ISIN CA45326K1075, http://bit.ly/1kcLyyi ) konzentriert sich auf eine Goldverarbeitungsanlage in Peru, welche der peruanischen Tochtergesellschaft Chala One SA gehört und ist spezialisiert auf den Ankauf von hochgradigem Mühlenerz und die Erzverarbeitung von peruanischen Kleinbergbauten. Daneben stehen der Ankauf von peruanischen Liegenschaften und die Las Huaquillas Gold-Kupfer-Liegenschaft im Visier. Auch Timmins Gold positioniert sich als Entwicklungsunternehmen, besitzt eine produzierende Mine in Mexiko und plant durch Zukäufe zu wachsen. Balmoral Resources (ISIN CA05874M1032, http://bit.ly/1eFievY ) eine Goldgesellschaft, die eines der größten Landpakete im berühmten Abitibi-Grünsteingürtel in Kanada hält, steht ebenfalls ein Unternehmen in den Startlöchern um Gewinne zu machen. Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»