Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Jan
29

Drohnen-Einsatz in der Landwirtschaft: Massives Wachstum durch steigendes Umweltbewusstsein

Der Agrarbereich ist Vorreiter beim Einsatz unbemannter Systeme

Drohnen-Einsatz in der Landwirtschaft: Massives Wachstum durch steigendes Umweltbewusstsein

Der Bundesverband für Unbemannte Systeme (BUVUS) vertritt die Interessen gewerblicher Drohnennutzer

Der Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft ist in den vergangenen Jahren massiv gewachsen. Anlässlich der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche 2019 erklärte der Vorsitzende des Bundesverbandes für Unbemannte Systeme e. V. (BUVUS), Jan Syre: „Wir begrüßen, dass die Digitalisierung ein Schwerpunkt der diesjährigen „Grünen Woche“ ist. Aufgrund des steigenden Umweltbewusstseins bei Verbrauchern erwarten wir ein massives Wachstum beim Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft. Drohnen ermöglichen durch den „Blick von oben“ einen gezielten und ressourcenschonenden Einsatz von Pestiziden, Dünger und Wasser. Debatten wie die um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat oder die Sorge um die kleiner werdende Zahl von Bienen aufgrund von Neonicotinoiden zeigen, dass der Wunsch von Verbrauchern nach einer nachhaltigen Landwirtschaft steigt. Dies gilt unabhängig von der Frage „konventionell“ oder „Bio“.“

Studien der Unternehmensberatung PwC und des US-Branchenverbandes AUVSI sehen den Agrarsektor nach wie vor als einer der wichtigsten Säulen für das Wachstumspotenzial im Drohnenmarkt. Bereits heute nutzen 25 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe mit einer Fläche über 100 Hektar Drohnen. Die unbemannten Flugsysteme kommen bei der Bestimmung des Zustands von Böden und Pflanzen, der Ausbringung von Nützlingen und der Vermeidung von Wildschäden zum Einsatz. In den Alpen werden Drohnen zur Zeit von Forstwirtschaft und Bergwacht zur Früherkennung von Lawinengefahren genutzt.

Der Bundesverband für Unbemannte Systeme e. V. (BUVUS) ist Netzwerk und Interessenvertretung für die gewerbliche und zivile Nutzung von unbemannten Systemen in der Luft, zu Land und zu Wasser. Der Verband fördert den Wissensaustausch, den Dialog mit der Öffentlichkeit und die Weiterentwicklung der Technologie. Im BUVUS sind Entwickler, Anwender und Forscher aus dem Bereich der Unbemannten Systeme organisiert.

Kontakt
Bundesverband für Unbemannte System e. V.
Matthias Still
Wedeler Landstr. 77
22559 Hamburg
04023554568
m.still@buvus.de
http://www.buvus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»