Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Jun
01

Kannst auch du zum Täter werden? Präventionstag am 8./9.6.

Studierende der SRH Hochschule Heidelberg präsentieren ihre Kampagne in Frankfurt

Es ist der größte europäische Kongress für den Bereich Kriminalprävention. Mehrere tausend Teilnehmer aus Polizeipräsidien, Politik, Institutionen, und Verbänden tauschen sich auf interdisziplinärer Ebene aus. Auch 16 Studierende der Forensischen Sozialen Arbeit und der Rechtspsychologie an der SRH Hochschule Heidelberg sind am 8. und 9. Juni in Frankfurt dabei und präsentieren ihr Projekt “Kannst auch du zum Täter werden?”.

“Sexualstraftäter sollte man alle kastrieren.” So lautet eine gängige Meinung und radikale Denkweise der breiten Bevölkerung. Die Vorurteile und Stigmatisierungen gegenüber Sexualstraftätern sind mit der zunehmend reißerischen Berichterstattung der Medien gewachsen. Das ist zumindest die These von Prof. Dr. Niels Habermann, Studiengangsverantwortlicher für den Master Rechtspsychologie an der SRH Hochschule Heidelberg. Seine Studierenden planen nun eine breit angelegte Aufklärungskampagne, die die Bevölkerung mithilfe von Apps, Plakaten, Spots und einer Homepage für diese Problematik sensibilisieren soll. Die Studiengruppe geht davon aus, dass die radikalen Denkstrukturen der Bevölkerung jenen der Straftäter gar nicht mal so unähnlich sind. Doch wie beherrscht der gemeine Bürger diese Gefühle? Auf diese Frage zielt die Kampagne ab. So möchte sie auf emotionaler Ebene zum Umdenken anregen – ein deutschlandweit einzigartiger Ansatz, denn er spricht nicht nur die Täter und Opfer an, sondern die Gesellschaft als solche.

“Langfristig könnte diese Kampagne das Verständnis für die Notwendigkeit von Behandlungsmaßnahmen von Sexualstraftätern in der Bevölkerung erhöhen. Aber auch Tatgeneigte benötigen mehr psychologische Behandlungsangebote, und dieser Ansatz kann entscheidend zur Prävention beitragen”, so Prof. Habermann.

Am Stand der SRH Hochschule Heidelberg stellen die Studierenden der Forensischen Sozialen Arbeit und der Rechtspsychologie ihre Studiengänge vor und positionieren sich deutlich auf dem Feld der Kriminalprävention. Die Rechtspsychologie-Studierenden präsentieren ihre Projektkonzeption “Kannst auch du zum Täter werden?” am Montag, den 8. Juni um 17:00 Uhr im Raum Substanz 2 auf der Messe Frankfurt.

SRH Hochschule Heidelberg
Die SRH Hochschule Heidelberg ist eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen. Zurzeit sind über 3.000 Studierende an sechs Fakultäten eingeschrieben. Die Hochschule bietet zukunftsorientierte Studiengänge in Wirtschaft, Informatik, Ingenieurswissenschaften, Sozial-, Rechts- und Therapiewissenschaften sowie angewandter Psychologie an. Seit 2012 geht die SRH Hochschule Heidelberg neue Wege: Mit der Einführung eines Studiums nach dem CORE-Prinzip wurden alle Studiengänge neu strukturiert und konsequent auf die am Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen ausgerichtet. Durch den Einsatz innovativer Lehr-, Lern- und Prüfungsmethoden rückt aktives und eigenverantwortliches Studieren in den Mittelpunkt. Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Sie gehört zum Hochschulverbund der SRH Holding, einer unabhängigen Stiftung, die bundesweit Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser betreibt.

SRH Hochschule Heidelberg
Die SRH Hochschule Heidelberg ist eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen. Zurzeit sind über 3.000 Studierende an sechs Fakultäten und im Institut für Weiterbildung und Personalentwicklung eingeschrieben. Die Hochschule bietet zukunftsorientierte Studiengänge in Wirtschaft, Therapiewissenschaften, Informatik, Ingenieurwesen und Architektur, Sozial- und Rechtswissenschaften sowie angewandter Psychologie an. Seit 2012 geht die SRH Hochschule Heidelberg neue Wege: Mit der Einführung eines Studiums nach dem CORE-Prinzip wurden alle Studiengänge neu strukturiert und konsequent auf die am Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen ausgerichtet. Durch den Einsatz innovativer Lehr-, Lern- und Prüfungsmethoden rückt aktives und eigenverantwortliches Studieren in den Mittelpunkt. Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Sie gehört zum Hochschulverbund der SRH Holding, einer unabhängigen Stiftung, die bundesweit Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser betreibt.

Kontakt
SRH Hochschule Heidelberg
Janna von Greiffenstern
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
06221 – 88 1475
janna.vongreiffenstern@hochschule-heidelberg.de
http://www.hochschule-heidelberg.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»