Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Okt
29

South American Ferro Metals Limited

Bericht der Aktivitäten per 30. September 2013

South American Ferro Metals Limited

Höhepunkte:

1. Rekordproduktionsvolumen im abgelaufenen Quartal.
2. Neues Offtake Abkommen mit Vale für den Verkauf von Konzentrat und Sinter Material.
3. Akquisition von Abfall und Abraumlagerplatz als Teil von SAFM”s Expansionsstrategie auf 8 Mio. t p.a.
4. Laufender Fortschritt der Bankfähigen Machbarkeitsstudie mit einem erweiterten Arbeitsumfang. Bankfähige Machbarkeitsstudie soll per 30. April 2014 fertig sein.
5. Instandsetzungsprogramm erfolgreich abgeschlossen.

South American Ferro Metals Limited (ASX: SFZ) (“SAFM” oder das “Unternehmen”) gibt einen Überblick mit dem Folgenden über die abgelaufenen drei Monate per 30. September 2013 der in Verbindung mit dem Appendix 5B gelesen werden sollte.
SAFM”s Chief Executive Officer, Stephen Turner sagte: “SAFM”s Produktionsteam arbeitete hervorragend um die letzten Wasserflutprobleme zu beseitigen und es macht Freude, eine rekordhohe Produktion für das Quartal zu vermelden. Während des Quartals wurde die Anlage voll überholt und die Leistung übersteigt weiter die tägliche Rekordproduktion. Der Erwerb der Abfall und Abraum Gelände markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Expansion von SAFM”s Projekt. Wir erzielten auch große Fortschritte in der BFS und deren vorgesehene Fertigstellung im April 2014. Die Arbeiten gehen weiter und werden sich an einigen Fronten beschleunigen in den nächsten zwei Quartalen. Wir haben den Fokus erneut auf den Verkauf auf alle SAFM Produkte gelegt und es ist Betonens Wert, dass das Unternehmen kürzlich ein Offtake Abkommen mit Vale Rio Doce für den Verkauf von sowohl Sinter als auch Konzentratprodukten eingehen konnte.”

1. Expansion des Projektes

SAFM trat in ein Abkommen zum Erwerb von 100 Ha Land im Süden ihrer Ponto Verde Mine ein. Details wurden bereits am 10. Oktober 2013 bekannt gegeben. Ein Optionsabkommen konnte ebenso unterzeichnet werden für weitere 100 Ha in direkter Nachbarschaft für zukünftige Bedürfnisse. Eine technische und umwelttechnische Studie des Gebietes wurde durch Consultoria e Empreendimentos de Recursos Naturais Ltda (“CERN”) durchgeführt und bestätigte dass es keine Beschränkungen gibt bezgl. der Deponierung von Abfall und Abraum auf beiden Geländen. Ferner gibt es keine archäologischen Einwirkungen die eine Nutzung einschränken würden. Eine detaillierte Studie der Volumenkapazitätsverhältnisse zwischen Abfall und Abraum wurde von der Ingenieursberatungsfirma GeoGraphos Engenharia e Consultoria Ltda (“Geographos”) durchgeführt. Die Studie zeigte, dass das Gesamtgebiet das durch die beiden Landkäufe abgedeckt wird, ausreichend ist um ca. 64 Mio. Kubikmeter Abfall und Abraum Material. Dies ist ausreichend für die Minenbetriebsdauer des erweiterten Projektes.

Minenplanung

Coffey International Limited (“Coffey”) hat eine Studie fertig gestellt um die Lebensfähigkeit der erweiterten PVM Mine zu zeigen. Sie führten auch eine Bergbauangebotsstudie durch inklusive der Budgetangebote für die Ausrüstung die für die Produktion benötigt wird und des Abraums. Basierend auf den obigen Studien, konnte ein erster Abbauplan skizziert werden der auch die Abbaumethode und die Ausrüstung umfasst sowie die Produktionsrate. Weitere Abbau Pläne und Designstudien sollten bis Ende Jahr fertig gestellt sein. SAFM evaluiert momentan zwei Logistiklösungen für den Transport von der Mine zum Eisenbahnterminal. Erste geologische Untersuchungen konnten für die vorgesehene Verarbeitungsanlage abgeschlossen werden. CEMIG, eine der größten Brasilianischen Stromerzeuger und Anbieter hat eine Machbarkeitsstudie für die Stromversorgung der Mine angefertigt. Die Studie zeigt die Anlage und die beabsichtigte Leitung zusammen mit den geschätzten Kosten. Man befindet sich in Gesprächen für den Abschluss eines Abkommens für die zukünftige Stromversorgung. Auch befindet man sich in Gesprächen mit dem Hafenbetreiber. Man erwartet dass der vorgesehene Hafenbetreiber verantwortlich ist für alle Hafenservices inklusive der Lagerhäuser und Lagerflächen.

Genehmigungen und Juristische Unterstützung inklusive der Umweltlizenzen

Eingaben für die Umwelt- und Installationslizenzen wurden an die relevanten umwelttechnischen und regulatorischen Behörden im Juli 2013 gemacht. SAFM geht davon aus, diese Lizenzen Anfang 2014 erteilt zu bekommen. Es wurde eine archäologische Felduntersuchung durchgeführt auf der Mine und der Abschlussbericht wurde an das National Institute of Brazilian Artistic and Historical Heritage (“IPHAN”) im Januar 2013 gesendet. SAFM schloss auch die Registrierung der Landeigentümer ab entlang des vorgesehenen Logistikkorridors für die Expansion.

Ausblick

Die Arbeiten schreiten fort und man erwartet eine Beschleunigung etlicher laufender Prozesse der BFS mit Betonung auf die Genehmigungen und umwelttechnischen Lizenzen, Landgebiete und Felduntersuchungen. Die Arbeiten an der BFS mit ihrem Ingenieurswesen gehen weiter und beinhalten die Bergbaustudie und weitere Aktualisierungen der früheren Machbarkeitsstudie für die Stromversorgungsoptionen. Weitere metallurgische Testarbeiten werden vorgenommen und der Bericht soll in den nächsten 5 Monaten fertig gestellt werden. Das Flussdiagramm wird basierend auf einem Pellet Produkt abgeschlossen werden. Die metallurgischen Testarbeiten werden im Laufe des Novembers 2013 abgeschlossen sein und die BFS Ende April 2013.

SAFM gab eine rekordhohe angereichte Produktion während des Quartals bekannt, da die früheren Produktionseinschränkungen beseitigt wurden. Das Erreichen dieses Niveaus war beeindruckend, vor allem wenn man berücksichtigt, dass die Anlage für eine Woche geschlossen war für die Überholung. SAFM konnte erfolgreich die Wasseraufbereitung während des Quartals wieder instand setzen zusammen mit dem Instandsetzungsprogramm das implementiert wurde auf der Anlage und das nun für die Rekordproduktion im Oktober 2013 mit verantwortlich ist.

Die Verkäufe des angereicherten Produktes sanken um 42% während des September Quartals 2013 auf 65.740 t. Dies kam durch tiefere Sinter Materialgrade, die das Ergebnis des Abbaus von tiefgradigem Erz waren, sowie die temporäre Nicht-Verfügbarkeit von Lastwagen um das Produkt an die Kunden zu liefern.

Am 2. September 2013 trat SAFM in ein Offtake Abkommen mit Vale für die Lieferung von 300.000 Tonnen Konzentrat und 170.000 Tonnen Sinter Material ein bis zum 31. Dezember 2014 zu Marktpreisen. Vale führte zahlreiche Sicherheits- und Wohlverhaltens-schulungen für ihre Lastwagenfahrer durch, was zu den Liefer-verzögerungen führte. Die Lieferungen starteten während des laufenden Quartals und man erwartet dass SAFM die Lagerbestände auf normale Niveaus per 31. Dezember 2013 wieder absenken wird.

Die durchschnittlich gewichteten Nettoverkaufspreise stiegen um 14%, vor allem wegen des Anstiegs um 5% der Durchschnittspreise der Nettoverkaufspreise für ihr Konzentratsprodukt über das Quartal und einen höheren gewichteten Anteil der Konzentratsverkäufe.

SAFM”s Sicherheits- und Umweltergebnisse untermauern den Unternehmensbetrieb in Brasilien und das Wachstum. Es gab keine verletzungsbedingten Fehlzeiten während der Periode.

SAFM verzeichnete einen negativen Betriebscashflow von 4,3 Mio. $ für das September 2013 Quartal. Die Kapitalprojekte des Unternehmens ergaben Ausgaben von 1 Mio. $ die zur Verbesserung der Anlage eingesetzt wurden. Während des Quartals erhielt SAFM 15 Mio. USD von der Deutsche Bank was zu einem Barmittelbestand Ende Quartal von 10,4 Mio. $ führte.

Interview mit SAFM: http://www.commodity-tv.net/c/mid,5428,Company_Updates/?v=250032

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.resource-capital.ch www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»