Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Jun
30

Touchpanels mit integrierter KNX-Bedienoberfläche

Einfache KNX-Visualisierung mit integriertem Raumtemperaturregler

Touchpanels mit integrierter KNX-Bedienoberfläche
Dank mobiler Apps für Android und iOS ist die Visualisierung per Smartphone oder Tablet mit demselbe

tci präsentiert die pureKNX-Touchpanels mit erweitertem Funktionsumfang. Jetzt können die Anwender bis zu 25 Gruppen mit je 12 Funktionen und drei Objekten pro Funktion parametrieren. Der neue Raumtemperaturregler (RTR) bietet fünf verschiedene Betriebsmodi: Komfort, Standby, Nacht, Frost und Auto. Zudem lassen sich jetzt LED-Leuchtmittel per RGB-Farbwerte dimmen. Zum Schalten beliebiger KNX-Geräte sind binäre Schaltobjekte verfügbar. Die neue Datenbank mit Target ETS3 und ETS4 ermöglicht bei der ETS4 die Nutzung der Komfortfunktionen und die Sprachumschaltung zwischen Deutsch und Englisch.

Der ETS-Programmierer parametriert die Visualisierung der preKNX-Touchpanels direkt im nativen ETS-Dialog. Es sind dazu weder Plug-Ins noch externe Engineeringtools erforderlich. Die Konfiguration wird vollständig im Touchpanel gespeichert. Dadurch ist die Konsistenz zwischen ETS-Projekt und Visualisierung dauerhaft sichergestellt. Dank mobiler Apps für Android und iOS ist die Visualisierung per Smartphone oder Tablet mit demselben Look and Feel bedienbar. Durch die gleichzeitige Nutzung von eingebauten Touchpanels und mobilen Geräten genießen die Benutzer die Vorteile beider Welten.

Die Touchpanels sind in den beiden Ausstattungsvarianten “base” (7 Zoll) und “trend” (7 und 10 Zoll) erhältlich. Die Ausführung pureKNX-base ist ein reines KNX-Bedienpanel mit resistivem Folientouch. Bei pureKNX-trend handelt es sich um ein Android-basiertes KNX-Touchpanel mit durchgehender Glasoberfläche und kapazitivem Multitouch. Die Android-Geräte können vom Systemintegrator neben der pureKNX-Oberfläche mit einer Vielzahl von Android-Apps ausgestattet werden – von der Wettervorhersage über die Fahrplanauskunft bis hin zur Türkommunikation.

Über tci GmbH – mehr als 20 Jahre Industrie Computer \\\”Made in Germany\\\”

Die tci Gesellschaft für technische Informatik mbH wurde 1991 gegründet. tci realisierte zunächst erfolgreich komplexe Projekte im Maschinen- und Anlagenbau, bestehend aus Soft- und Hardware. Dabei hat sich gezeigt, dass für die zunehmende Automatisierung zuverlässige und langlebige Industrie Computer erforderlich sind. Seit 1996 konzentriert sich tci nun auf die Entwicklung und Produktion von Hardware.

Von Anfang an setzte tci auf \\\”Made in Germany\\\”. Alle tci-Systeme werden in Heuchelheim bei Gießen entwickelt und produziert. Heute ist das Unternehmen mit 65 Mitarbeitern einer der führenden Hersteller von Industrie Computern und -Displays in Deutschland. Dank der langjährigen Erfahrung und dem umfangreichen Know-How setzen die Spezialisten von tci die dynamische PC-Technik optimal in praxistaugliche Lösungen um. tci-Systeme werden heute erfolgreich im Maschinen- und Anlagenbau und in der Chemie- und Lebensmittelindustrie eingesetzt. Weitere Schwerpunkte sind die Medizintechnik und die Gebäudeautomation. Die Systeme für den Gebäudebereich punkten nicht nur mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit, sondern auch mit einem edlen Design und einem geringen Stromverbrauch.

Kontakt
tci Gesellschaft für technische Informatik mbH
Gerhard Bäurle
Josef-Probst-Weg 10
88400 Biberach
+49(0)170-4558088
presse@tci.de
http://www.tci.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»