Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Aug
18

Weltweit mit Energie in die Zukunft

Ormazabal betreibt in Spanien ein eigenes, hochmodernes Technologiezentrum

Weltweit mit Energie in die Zukunft
Ormazabal betreibt in Spanien das hochmoderne Technologiezentrum CIT.

Forschung und Entwicklung haben bei Ormazabal seit der Gründung 1967 eine große strategische Bedeutung. Mit dem Ziel, die Qualität der Produkte und Dienstleistungen stetig zu verbessern und die Führungsposition im weltweiten Sektor der elektrischen Energieverteilung zu festigen, setzt der Experte für Mittelspannungslösungen auf zukunftsweisende Innovationen. Essentieller Bestandteil dieser vorausschauenden Orientierung ist das Forschungs- und Technologiezentrum CIT (Centro de Investigacion y Tecnología), das Ormazabal in der Nähe seines Headquarters im spanischen Boroa betreibt. Schwerpunkte der Einrichtung sind die Erprobung, Entwicklung und Erforschung neuer Technologien – sowohl für die eigenen Geschäftsbereiche als auch für externe Unternehmen der Energiebranche. Denn diese nutzen ebenfalls die Versuchsanlagen, um ihre Entwicklungen zu testen.

Das Forschungs- und Technologiezentrum von Ormazabal besteht aus einem akkreditierten Hochleistungsprüffeld (HPL) und einer Demonstrations- und Versuchsanlage (UDEX). Beide sind auf dem neuesten Stand der Technik. Seit dem Bau im Jahr 2008 gilt das “High Power Laboratory” weltweit als die modernste Einrichtung dieser Art.

Mit der Demonstrations- und Versuchsanlage verfügt Ormazabal über ein flexibel konfigurierbares, bei unterschiedlichen Frequenzen vom Verteilnetz völlig unabhängiges Mittelspannungsnetz. Das 500 m² große Echtzeit-Versuchsnetz mit über 15 km Erdkabeln und 450 m Freileitungen wird von einer Hochleistungsquelle gespeist.

Das UDEX umfasst unter anderem ein Prüffeld, eine Steuerungs-, Mess- und Kommunikationszentrale sowie eine Mittelspannungs-Netzanbindung. Mit dem Anspruch, den ökologischen Fußabdruck der Energiebranche so klein wie möglich zu halten, hat Ormazabal außerdem eine “Blve Ring Station” für das Laden von Elektrofahrzeugen, eine Photovoltaik-Dachanlage und eine Windturbine errichtet. Zudem steht eine Trafostation mit Energiespeicher zur Verfügung. Weiteres Merkmal des Konzepts sind die Fernüberwachung und der Fernbetrieb.

Flexibel lassen sich die verschiedenen Komponenten der Demonstrations- und Versuchsanlage für Forschungs- und Entwicklungszwecke nutzen. So greifen auch andere Unternehmen der Energiebranche auf die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten der Ormazabal Forschungs-Anlagen zurück, um ihre neuen Technologien zu erproben.

“Unser Ziel ist es, das UDEX auch für Ormazabal Deutschland vermehrt zu nutzen, um unseren Kunden zukunftsweisende Technologien vorzustellen und unser Know-how im Bereich der Energieverteilung nahezubringen”, sagt Markus Kiefer, Geschäftsleiter der Ormazabal GmbH.

Christian Schulze, Mitarbeiter im E.ON global category team “medium voltage substation”, Centre of Competence Grid & Distributed Energy, hat das CIT besucht. Seine Einschätzung: “Das Forschungs- und Technologiezentrum von Ormazabal setzt internationale Maßstäbe. Die hochmoderne Einrichtung des Zentrums macht es möglich, intelligente Lösungen für die elektrische Energieverteilung der Zukunft zu entwickeln.”

Ormazabal ist einer der weltweit führenden Hersteller von Schaltanlagen, kompletten Transformatorstationen und Verteiltransformatoren für die Mittelspannung. Mehr als 1.600 Mitarbeiter an über 20 Standorten rund um den Globus sorgen mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen für eine sichere Energieverteilung. Ormazabal gehört zu Velatia, familiengeführt und mit Hauptsitz in Zamudio, Spanien. Der Sitz der deutschen Fertigungs- und Vertriebsgesellschaften von Ormazabal mit über 250 Mitarbeitern in Krefeld ist zugleich Headquarter der Region Europa/Mittlerer Osten/Afrika. Mit seinen zukunftsweisenden Lösungen rund um die Mittelspannung reagiert der Anbieter flexibel und pragmatisch auf individuelle Kundenwünsche und ist wichtiger Partner für Energieversorger, Planer sowie Installateure. Die Produkte von Ormazabal kommen u.a. im Bereich Erneuerbare Energien, in der Kunststoff- und Autoindustrie, an Flughäfen, Bahnhöfen, Krankenhäusern oder Fußballstadien zum Einsatz. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ormazabal.com/de

Firmenkontakt
Ormazabal GmbH
Judith von Ameln
Am Neuerhof 31
47804 Krefeld
02151 4541411
02151 4541429
judith.vonameln@ormazabal.de
http://www.ormazabal.de

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
0231 5326253
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»