Technik Wissenschaft Forschung

kostenlose Pressemitteilungen zu Wissenschaft und Forschung

Mrz
18

Zukunftsinvestition in der Medizintechnik: MedTech entwickelt konkurrenzlose OP-Einrichtungen

Small-Capital-Investition mit hoher Gewinnausschüttung von mindestens 6,5% pro Jahr

In jeder Branche gibt es Gerätschaften und Geräteteile, die unverzichtbar für das Funktionieren reibungsloser Arbeitsabläufe sind. Gerade die Medizintechnik lebt davon, dass Geräte, Apparate und Funktionslösungen ständig verbessert und weiterentwickelt werden, um einen reibungslosen Prozess im medizinischen Klinikbetrieb sicherstellen zu können. Dabei können es oft kleine, aber dennoch sehr bedeutende Entwicklungen sein, die eine Branche wie die Medizin und die damit verbundene Medizintechnik in bestimmten Bereichen voranbringen. Die Medizintechnik ist als eine Teilbranche der optischen, medizinischen und mechatronischen Industrie definiert und gilt in Deutschland als innovativ, wachstumsstark und zukunftsträchtig.

Grund genug für die oberpfälzischen MedTech Ernst Reitmeier UG aus Roding, ein Entwicklungs- und Produktionsunternehmen für elektrohydraulische Schwerlast-Teleskop-Hubsäulen und für Operationstische im Niedrigpreissegment auf den Weg zu bringen, um damit erfolgreich am Markt zu operieren. Fundierte Branchenkenntnisse der Geschäftsführung sind ein Stabilitätsfaktor für eine erfolgreiche Unternehmenstätigkeit von Anfang an.

Elektrohydraulische Schwerlast-Teleskop-Hubsäulen als konkurrenzlose Innovation
Die Entwicklung einer elektrohydraulischen Schwerlast-Teleskop-Hubsäule als Weiterentwicklung der mechanischen Lösung ist eine solche Innovation, die für die Medizintechnik eine hohe Bedeutung darstellt und sich bereits vor der Marktreife hoher Nachfrage erfreut. Diese-Hubsäulen werden für die vertikale Steuerung der Höhe von Operationstischen der Premium-Klasse benötigt. Aktuell existieren hierfür am Markt hauptsächlich rein mechanische Lösungen. Die Operationstische werden mit qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt um hohe Erfolgsansprüche zu erfüllen. Von bestehenden Angeboten werden sich die MedTech Reitmeier Operationstische insbesondere durch die Möglichkeit von 3 Verstell-Funktionen sowie durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis abheben können.

Produktionsstandort Deutschland als Qualitätsmerkmal
Genau hier setzt die MedTech Ernst Reitmeier aus Bayern an. Der Produktionsstandort wird in Roding/Charm angesiedelt sein. Die OP-Tische wird MedTech Reitmeier nicht primär an Endkunden, sondern an den medizintechnischen Großhandel abgeben. Zielkunden dieser Nischenprodukte sind also spezialisierte Händler für OP-Tische, welche diese an den Endkunden vertreiben. Primär werden die zu produzierenden elektrohydraulischen Schwerlast-Teleskop- Hubsäulen an Premium OP-Tischhersteller verkauft. Zielregionen sind dabei Deutschland und die benachbarten EU-Länder. Bislang gibt es im näheren Wettbewerb der Firma MedTech Reitmeier keinen Mitbewerber in bezug auf die Operationstische im Niedrigpreissegment. Nahezu einzigartig und dagegen mit nur einem Mitbewerber ausgestattet, gestaltet sich die Situation bei den elektrohydraulischen Schwerlast-Teleskop-Hubsäulen. Der Wettbewerbsvorteil der MedTech Ernst Reitmeier liegt in den deutlich günstigeren Preisen bei gleichbleibender Qualität sowie der langjährigen Branchenerfahrung des Geschäftsführers Ernst Reitmeier.

Small-Capital-Investition mit hoher Gewinnausschüttung
Um den Start und das Gründungs-Wachstum zu beschleunigen, können sich Anleger und Investoren an dem Start-Up- Unternehmen beteiligen. Einem begrenzten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftigen Erfolg des Unternehmens teilzuhaben.
Ausgegeben werden renditeorientierte, mittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten zu 6,5 % p.a. bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Grundausschüttung von 7 % plus Übergewinnanteile bei einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren sowie ein Nachrangdarlehen mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und einer Laufzeit von 5 Jahren.
Dank eines Förderbescheids des Bundesamts für Wirtschaft bekommt jeder private Investor 20% des Ausgabespreises seiner Beteiligung über diesen Zuschuss zurückerstattet.

Informationen zum Projekt und Investitionsanfragen

ER MedTech UG (haftungsbeschränkt)
Ernst Reitmeier
Bahnhofstr. 52
93426 Roding
Tel. 09461/5767
Fax 09461/4146
Email: er.rm@gmx.de

Die in Gründung befindliche Firma MedTech Ernst Reitmeier aus dem ostpfälzischen Roding plant ein Entwicklungs- und Produktionsunternehmen für elektrohydraulische Schwerlast-Teleskop-Hubsäulen sowie für Operationstische im Niedrigpreissegment im Raum Roding/Cham. Jahrelange Branchenkenntnisse des Geschäftsführers versprechen bereits einen Erfolg der Produktion und Vermarktung von Anfang an.

Kontakt
ER MedTech UG (haftungsbeschränkt)
Ernst Reitmeier
Bahnhofstr. 52
93426 Roding
09461/5767
09461/4146
er.rm@gmx.de
http://www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/93426/8230601584/ER_MEDTECH_UG_HAFTUNGSBESCHRAENKT.html

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»