MKS stellt vielseitigen grünen Pikosekunden Laser vor

Neuer Spectra-Physics IceFyre GR50 Laser eignet sich ideal für Mikromaterialbearbeitung mit höchster Präszision

MKS stellt vielseitigen grünen Pikosekunden Laser vor

Spectra-Physics IceFyre GR50 Laser für Mikromaterialbearbeitung (Bildquelle: @Spectra-Physics)

MKS Instruments stellte auf der Laser World of Photonics in München erstmals seinen neuen Spectra-Physics® IceFyre® GR50 Laser vor. Der kompakte grüne Hochleistungs-Pikosekundenlaser arbeitet sehr performant und lässt sich kostengünstig betreiben. Der neue Laser mit grüner Wellenlänge liefert mehr als 50 W Leistung, ultrakurze Pulse und – dank anpassbarer Wiederholraten, programmierbarer Pulsflexibilität mit TimeShift ps und Pulse-on-demand-Triggering – ein Höchstmaß an Vielseitigkeit in Hinblick auf die Optimierung von Prozessen. Die kompakte und robuste Bauweise des Lasers ermöglicht die direkte Integration in Werkzeugmaschinen. Der IceFyre GR50 Laser eignet sich ideal für die Mikrobearbeitung äußerst anspruchsvoller Materialien, darunter FR4, verschiedene Metalle, Keramik- und Glasverbundwerkstoffe, auch unter härtesten Bedingungen in 24/7-Produktionsumgebungen.

“Die Kombination aus branchenweit führendem Preis-Leistungs-Verhältnis im Pikosekundenbereich und hoher Zuverlässigkeit machen die IceFyre Laser zu einem idealen Werkzeug für kritische Anwendungen in der Mikromaterialbearbeitung,” erklärt Scott White, Director OEM Produktmanagement für Spectra-Pysics Laser bei MKS. “Der neue, grüne IceFyre GR50 Pikosekundenlaser erweitert die IceFyre Produktfamilie und bietet unseren Kunden weitere Flexibilität, um ihre Anforderungen in der Präzisionsmaterialbearbeitung zu erfüllen.”

Der IceFyre GR50 Laser liefert mehr als 50W Durchschnittsleistung und mehr als 100 Mikrojoule Pulsenergie bei anpassbaren Wiederholraten von Einzelpuls bis 10 MHz bei echtem Puls-on-Demand (POD) und Position-synchronized Output (PSO)-Triggering. Der flexibel programmierbare Burstbetrieb mit einstellbarer Subpulszahl, -abstand und -intensität zur Optimierung der Mikrobearbeitungsergebnisse wird durch TimeShift ps ermöglicht. Das “It’s in the Box”-Design des neuen Lasers integriert Steuerelektronik, Laserdioden und alle anderen wichtigen Komponenten in einem kompakten und leichten Laserkopf.

Aufbauend auf der umfassenden Erfahrung und Technologie von MKS durchlaufen die IceFyre Laser ausgiebige Qualitätsprüfungen, um deren hohe Zuverlässigkeit und die geringen Betriebskosten sicherzustellen. Der vollautomatisierte, computergesteuerte Laser weist im 24/7-Betrieb eine außergewöhnliche Stabilität in Hinblick auf Leistung, Strahlparameter und Strahlrichtung auf und gewährleistet so höchste Präzision und Wiederholbarkeit für anspruchsvolle Anwendungen.

Der neue Spectra-Physics IceFyre GR50 Laser wurde erstmals auf der Laser World of Photonics gezeigt, die vom 26.-29. April 2022 in München stattfand. Weitere Informationen finden Sie online unter www.spectra-physics.com/icefyre

Bildquelle: @Spectra-Physics

Über Spectra-Physics

Spectra-Physics ist eine Marke der Photonics Solutions division von MKS Instruments. Das Portfolio von Spectra-Physics bietet ein breites Spektrum von Lasern für Hochpräzisionsanwendungen in der industriellen Produktion sowie der Forschung und Wissenschaft. Die Produkte von Spectra-Physics verbinden bahnbrechende Lasertechnologien mit umfassenden Applikations-Knowhow für herausragende Leistung bei niedrigen Betriebskosten. Egal ob industriellen Produktionsanlage, Halbleiterfertigung oder Forschungslabor: Spectra-Physics Laser optimieren die Leistungsfähigkeit und Produktivität unserer Kunden in den Bereichen Halbleiter, industrielle Technologien, Gesundheits- und Biotechnologie und Forschung. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.spectra-physics.com

Firmenkontakt
Newport Spectra-Physics GmbH
Jens Voigtländer
Guerickeweg 7
64291 Darmstadt
+49 6151 708-0
germany@newport.com
http://www.spectra-physics.com

Pressekontakt
Newport Spectra-Physics GmbH
Jens Voigtländer
Guerickeweg 7
64291 Darmstadt
+49 6151 708-0
jens.voigtlaender@mksinst.com
http://www.spectra-physics.com