EAC Brandschutzzertifizierung für Russland und EAWU

EAC Brandschutzzertifizierung für Russland und EAWU

Eine Reihe von Produktgruppen wie zum Beispiel Anlagen, Maschinen, diverse Kabel, Baumaterialien oder Bodenbelege unterliegt den staatlichen EAC Brandschutzzertifizierung. Ein EAC Brandschutzzertifikat ist eine staatliche Bestätigung, dass die zertifizierten Produkte mit den russischen Brandschutznormen übereinstimmen. Die Sicherheit der Erzeugnisse bezüglich der Feuerresistenz und der Emission giftiger Gase muss garantiert werden. Mit einem EAC Brandschutzzertifikat für Russland wird den deutschen und europäischen Herstellern ermöglicht, die EAC zertifizierten Produkte nach Russland und in die EAWU Staaten zu exportieren.… mehr “EAC Brandschutzzertifizierung für Russland und EAWU”

Kollaborative Robotik in den Fokus rücken

Andrea Alboni in Vorstand der VDMA Fachabteilung Robotik berufen

Kollaborative Robotik in den Fokus rücken

München, 20. April 2021 – Andrea Alboni, General Manager Western Europe beim Cobot-Pionier Universal Robots (UR), ist ab sofort Vorstandsmitglied der VDMA Fachabteilung Robotik. Damit hat der Branchenverband einen erfahrenen Experten für kollaborative Automatisierung ins Boot geholt. “Ich freue mich sehr, gemeinsam mit dem VDMA die Entwicklung der wachstumsstarken Automatisierungsbranche voranzutreiben”, erklärt Alboni.… mehr “Kollaborative Robotik in den Fokus rücken”

Herbizidabbau in der Landwirtschaft: jeder Bauer kann einfach dazu beitragen

Forschende bringen Licht in den mikrobiellen Abbau des Herbizids Linuron

Herbizidabbau in der Landwirtschaft: jeder Bauer kann einfach dazu beitragen
Dr. Basak Öztürk

Mikrobiologin Dr. Baak Öztürk vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig hat während ihrer Forschungszeit an der belgischen Katholieke Universiteit Leuven zusammen mit dortigen Forschenden unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Springael Bakterien identifiziert, die das Herbizid Linuron abbauen. Sie wiesen erstmals die Beteiligung von Bakterien der Gattung Ramlibacter bei der Zersetzung des Pflanzenschutzmittels in einem on-farm purification system nach und konnten basierend auf dem Studiendesign eine direkte Verbindung zwischen bestimmten Mikroorganismen und Herbizidabbau belegen.… mehr “Herbizidabbau in der Landwirtschaft: jeder Bauer kann einfach dazu beitragen”

Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services

Neue Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut DSMZ

Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services
Dr. Meina Neumann-Schaal

Seit einigen Monaten hat die Abteilung Services des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH am Science Campus Braunschweig-Süd mit Dr. Meina Neumann-Schaal eine neue Leiterin.

Doktor Neumann-Schaal, zuvor Leiterin der Nachwuchsgruppe Bakterielle Metabolomik an der DSMZ, übernimmt die Koordination des umfangreichen Portfolios wissenschaftlicher Dienstleistungen, die die DSMZ Forschenden weltweit anbietet. Die DSMZ offeriert umfangreiche mikrobiologische, molekularbiologische und biochemische Analysen, eine Übersicht der verfügbaren Services bietet die DSMZ-Website ( https://www.dsmz.de/servicesmehr “Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services”

AIQNET: Systemgrenzen in Kliniken überwinden

Charité testet digitale Schnittstelle für Intensivstationen zur Unterstützung der Pflegekräfte

AIQNET: Systemgrenzen in Kliniken überwinden
Bastian Mazzoli, Solution Manager Medical Connectivity, TZM GmbH (Bildquelle: privat)

(Stuttgart/Göppingen/Berlin) – AIQNET ist ein digitales Ökosystem für die sektorenübergreifende datenschutzkonforme Nutzung medizinischer Informationen. Im Mittelpunkt steht die Strukturierung dieser Daten mit Hilfe Künstlicher Intelligenz. Die TZM GmbH aus Göppingen ist an dem Projekt beteiligt und vernetzt mit seinem Medizinprodukt, dem Universal Medical Gateway, medizinische Geräte.… mehr “AIQNET: Systemgrenzen in Kliniken überwinden”

Viren, die Krankheiten bekämpfen können: Bakteriophagen

Seit 30 Jahren forscht Dr. Christine Rohde am Leibniz-Institut DSMZ an Bakteriophagen, die als intelligente Antibiotika bezeichnet werden

Viren, die Krankheiten bekämpfen können: Bakteriophagen
Dr. Christine Rohde: Leiterin der Deutschen Phagenbank und Phagenforscherin am Leibniz-Institut DSMZ

Das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig befasst sich seit über 30 Jahren mit Bakteriophagen – kurz Phagen – und integrierte die in der Grundlagenforschung bekanntesten in die Deutsche Phagenbank.… mehr “Viren, die Krankheiten bekämpfen können: Bakteriophagen”

Leibniz-Institut DSMZ bezieht neues Zentrum für Wirkstoff- und Funktionelle Genomforschung

Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig wird größer

Leibniz-Institut DSMZ bezieht neues Zentrum für Wirkstoff- und Funktionelle Genomforschung
Neubau des Leibniz-Instituts DSMZ in Braunschweig

Kürzlich ist die Abteilung Bioressourcen für Bioökonomie und Gesundheitsforschung der Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in das neu errichtete Zentrum für Wirkstoff- und Funktionelle Genomforschung umgezogen. Im Neubau auf dem Science Campus Braunschweig-Süd sammeln und erforschen die Abteilungsleiterin Prof. Dr. Yvonne Mast und ihre 22 Mitarbeitenden zukünftig das Potential von Mikroorganismen für die Anwendung in der Humanmedizin und Biotechnologie.… mehr “Leibniz-Institut DSMZ bezieht neues Zentrum für Wirkstoff- und Funktionelle Genomforschung”

DSMZ-Forscherinnen skizzieren Mechanismen für die Aufspaltung von Kunststoff durch marine Bakteriengemeinschaften

Bakterielle Arbeitsteilung beim Abbau von Plastik

DSMZ-Forscherinnen skizzieren Mechanismen für die Aufspaltung von Kunststoff durch marine Bakteriengemeinschaften

Forschende rund um Dr. Baak Öztürk vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig haben in einer aktuellen Studie untersucht, wie marine Mikroorganismen biologisch abbaubares Plastik zersetzen und verwerten. Neben den am Abbau beteiligten Bakteriengruppen konnten die Forschenden auch einen potentiellen Mechanismus für die Zersetzung des Kunststoffs aufdecken. Die Ergebnisse publizierte das Team jetzt im international renommierten Fachmagazin Nature Communications ( https://www.nature.com/articles/s41467-020-19583-2mehr “DSMZ-Forscherinnen skizzieren Mechanismen für die Aufspaltung von Kunststoff durch marine Bakteriengemeinschaften”

Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsinfrastruktur

Erfolgreiche Evaluierung des Leibniz-Instituts DSMZ in Braunschweig

Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsinfrastruktur
Prof. Dr. Jörg Overmann und Bettina Fischer von der DSMZ in Braunschweig

Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig sehr positiv evaluiert. Die Corona-bedingte schriftliche Evaluierung fand im Sommer 2020 statt. In der Senatsstellungnahme zur Evaluierung wird dem Leibniz-Institut DSMZ bestätigt, dass es “eine für die mikrobiologische und zellbiologische Forschung und Anwendung essentielle Forschungsinfrastruktur” ist.… mehr “Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsinfrastruktur”

Mikroorganismus baut Phenol unter extremen Bedingungen ab

Neue Wege für den biotechnologischen Abbau von Industrieabfall

Mikroorganismus baut Phenol unter extremen Bedingungen ab
Dr. Meina Neumann-Schaal von der DSMZ in Braunschweig

Wissenschaftler um Dr. Meina Neumann-Schaal vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig haben den Abbau von Phenol durch Saccharolobus solfataricus charakterisiert. Mittels Methoden aus den Bereichen der Metabolomics und Transcriptomics konnten die Forschenden nachweisen, dass der Mikroorganismus in der Lage ist Phenol als einzige Kohlenstoffquelle für sein Wachstum zu nutzen und erstmals den vollständigen Abbauweg der giftigen Verbindung identifizieren.… mehr “Mikroorganismus baut Phenol unter extremen Bedingungen ab”